Category Archives: Kämpfe

UFC London – Review

by Remo ~ März 18th, 2018

UFC London – Review

Die Veranstaltung in der O2-Arena in London ist Geschichte und aus deutscher Sicht war dieser Abend mehr als unbefriedigend. Zuerst fällt die deutsche Leichtgewichtshoffnung afghanischer Abstammung Nasrat Haqparast kurz vor dem Kampf mit einer Bindehautentzündung aus und zu allem Überluss unterliegt dann der deutsche MMA-Veteran Peter Sobotta in buchstäblich letzter Sekunde auch noch Leon Edwards durch TKO, der seine Siegesserie damit auf 5 ausbauen kann.

Den Kampf des Abends lieferten sich die beiden Halbschwergewichtler Jan Blachowicz und Jimi Manuwa, in dem sich Blachowicz mit einer herausragenden Leistung durch einen einstimmigen Punktsieg für seine Niederlage von vor 3 Jahren erfolgreich revanchieren konnte. Manuwa, der damit seine zweite Niederlage in Folge hinnehmen musste, dürfte damit erst einmal aus der Verlosung um einen Titelkampf ausgeschieden sein. Blachowicz hingegen schiebt sich mit diesem dritten Sieg hintereinander in die Top Ten der Gewichtsklasse und darf sich Hoffnung auf mehr machen, sofern er seine positive Entwicklung fortführen kann und fokussiert bleibt.

 

Im Hauptkampf des Abends sorgte der Russe Alexander Volkov für eine faustdicke Überraschung, indem er den an Nr. 3 gerankten MMA-Dinosaurier Fabricio Werdum in der 4. Runde nach einer starken Leistung spektakulär ausknocken konnte. Dieser 6. Erfolg nacheinander dürfte den 2,01 m großen „Drago“ Volkov in die Top 5 des HW katapultieren, womit er auf Tuchfühlung mit der Speerspitze der Gewichtsklasse kommt und sich für weitere Aufgaben empfiehlt.

Blachowicz und Volkov sind ohne Frage DIE Gewinner des Abends und glänzen mit Leistungen, die ihnen nicht jeder zugetraut hätte.

MMA-Inside meint: Volkov gegen Overeem und Blachowicz gege Glover Texeira…Dana, mach es möglich!

 

 

File under: Kämpfe | Leave a comment »

UFC 222 Cyborg vs Kunitskaya

by Remo ~ März 4th, 2018

UFC 222 Cyborg vs Kunitskaya

Die T-Mobile Arena in Paradise/Nevada war vergangene Nacht weltweiter Hotspot der MMA-Community. Viele spannende und spektakuläre Kämpfe wurden ebenso den Fans in der Halle, wie auch den Zuschauern an den Bildschirmen geboten. Krachende Knockouts und unerwartete Wendungen sorgten für eine rundum gelungene Veranstaltung. Schauen wir uns die Fights im Einzelnen mal ein wenig genauer an…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

UFC 206

by Remo ~ Dezember 11th, 2016

UFC 206

ufc206pettis2

Letzte Nacht hielt die UFC Einzug im Air Canada Centre in Toronto/Kanada. Nachdem der eigentliche Headliner des Abends, das Rematch zwischen Daniel Cormier und „Rumble“ Johnson, verletzungsbedingt abgesagt werden musste, beförderte man das Federgewichtsduell zwischen Max Holloway und Anthony „Showtime“ Pettis  zum Main Event des Abends. Um die Veranstaltung, der die ganz großen Namen leider fehlten, dem Publikum dennoch schmackhaft zu machen, setzte man in diesem Duell zudem den Interimstitel  quasi als Kirsche auf die etwas fade Torte.

(mehr …)

UFC 205

by Remo ~ November 14th, 2016

UFC 205

ufc205poster

Am 12.11. war es nun also soweit. Zum ersten mal hielt die UFC Einzug im altehrwürdigen Madison Square Garden in New York, dem traditionsreichen Mekka des Boxens. Und Dana White hatte für sein erstes Gastspiel im MSG die wohl beste fightcard der UFC-Geschichte im Gepäck. Schaute man sich die Ansetzungen im Vorfeld an, von den Prelims bis zum Main Event, konnte man nur mit der Zunge schnalzen. Von der Papierform her war man also bestens gerüstet für das kritische New Yorker Publikum, doch hielten die  Kämpfe auch, was sie im Vorfeld versprachen?

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

UFC 197 Jones vs Saint Preux

by Remo ~ April 24th, 2016

Jonespreux

UFC 197 Jones vs Saint Preux

Am 23. April war es soweit. In der MGM Grand Garden Arena fand UFC 197 statt. Headliner der Veranstaltung sollte der lang ersehnte Comeback-Kampf des wohl besten Halbschwergewichtlers aller Zeiten werden. Jon Jones gab sich nach über einjähriger Oktagon-Abstinenz die Ehre und wollte der Welt beweisen, dass er den imaginären Titel des poundforpound besten MMA`lers des Planeten noch immer zu Recht trägt…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

UFC 196 McGregor vs Diaz

by Remo ~ März 6th, 2016

UFC 196 McGregor vs Diaz

UFC 196 3

Zwei hochkarätige Kämpfe haben die Veranstaltung am 5. März 2016 in Las Vegas/ Nevada als Headliner getragen. Holly Holm wollte ihre Leistung aus dem Rousey-Kampf mit einem Sieg gegen Miesha Tate untermauern und Conor McGregor betrat erstmals nach seinem 13-Sekunden-Sieg gegen Jose Aldo wieder das Oktagon. Dieses mal jedoch im Weltergewicht…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Anderson Silva vs Michael Bisping

by Remo ~ Februar 28th, 2016

Fight Night Silva vs Bisping

27. Februar in London/UK

Fight Night London 27.2.2016

In der O2 Arena in London fand nun also die Fight Night 84 statt, in deren Main Event sich die lebende Legende Anderson „the Spider“ Silva und Michael „the Count“ Bisping gegenüber standen. Lest selbst…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Jose Aldo vs Conor McGregor

by Remo ~ Dezember 10th, 2015

Jose Aldo vs Conor McGregor

conoraldo

Quasi als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk hält der kommende Samstag nochmal einen echten Leckerbissen für alle MMA-Fans bereit. Lang war die Zeit des Wartens, doch nun steht er endlich bevor. Der am meisten herbeigesehnte Kampf der letzten Jahre. Conor McGregor greift nach der Krone im Federgewicht und rüttelt an Jose Aldos Thron wie noch niemand zuvor. McGregor hat mit seinem typischen verbalen Säbelrasseln im Vorfeld und seiner äusserst extrovertierten Persönlichkeit dem Federgewicht zweifellos fast im Alleingang eine noch nie dagewesene Aufmerksamkeit beschert. Die Selbstinszenierung des großmäuligen Iren mag vielen Leuten sauer aufstossen. Dennoch kommt man nicht umhin, zuzugeben, dass McGregor seinen grossen Worten bisher auch stets Taten hat folgen lassen. Ob Max Holloway, Diego Brandao, Dustin Poirier, Dennis Siver oder zuletzt gar Chad Mendes. Sie alle mussten sich „the notorious“ geschlagen geben.

Kick it like Aldo…

Allerdings gelang es Mendes während des Kampfes, der ganzen Welt McGregors Schwächen zu offenbaren, worüber letztlich auch der TKO nicht hinwegtäuschen konnte. Nun ist Jose Aldo natürlich kein Wrestler wie Mendes, dürfte McGregor allerdings am Boden als BJJ-Blackbelt dennoch überlegen sein. Jedoch fühlt sich auch Aldo trotz seines Stärke im BJJ offenkundig eher im Standup wohl. Wer an Jose Aldo denkt, dem kommen unweigerlich seine brutalen Legkicks in den Sinn, welche auch gegen McGregor ein entscheidender Faktor sein könnten. Da der Ire zu einem nicht unerheblichen Teil auch von seinem unorthodoxen Movement lebt, könnte ihn Aldo mit seinen starken Legkicks einer seiner entscheidenden Stärken berauben, denn ein Conor McGregor off Balance ist vermutlich nur noch die Hälfte wert. Andererseits wusste Conor bisher seine Grösse und Reichweite geschickt und äusserst effektiv einzusetzen.

And the winner is…?

Alles in allem ein wirklich schwer einzuschätzender Kampf. Aldo hat sicherlich das bessere Gesamtpaket auf seiner Seite. Zudem ist er nicht umsonst seit einer Dekade der Dominator seiner Gewichtsklasse und hat alles besiegt, was Rang und Namen hat. McGregor auf der anderen Seite hat zwar nicht diese erlesene Gegnerschaft vorzuweisen, ist aber ganz sicher ein sehr gefährlicher Striker und spielt perfekt die Karte der psychologischen Kriegsführung aus, wie es Ortiz, Bisping, Sonnen und Co nicht besser hätten machen können. Auf jeden Fall versprechen die Kampfstile beider Kontrahenten einen spektakulären, ereignisreichen Kampf.

Ich persönlich glaube, dass am Ende die Erfahrung und das bessere Gesamtpaket den Ausschlag geben werden, weshalb ich Bruce Buffer schon rufen höre:

„…..and stiilllll the undisputed UFC featherweight champion….“

Oder womöglich doch nicht?

File under: Kämpfe | Leave a comment »

UFC 189 live ticker

by Remo ~ Juli 12th, 2015

belt

UFC 189 live ticker

Welterweight Championship

Robbie Lawler vs Rory MacDonald

 

Runde 1:

Erste Runde geprägt von vorsichtigem Abtasten im Stand. Kaum zählbare Aktionen auf beiden Seiten. Beide mit sichtbar großem Respekt voreinander.

Runde 2:

Ähnlich der ersten Runde wieder ausschliesslich im Stand, jetzt allerdings mit besseren Aktionen auf beiden Seiten mit Vorteilen für Lawler, der immer wieder mit guten punches durchkommt. MacDonald schon jetzt gezeichnet.

Runde 3:

MacDonald nun mit mehreren cuts aber jetzt mit besserer Runde. Trifft Lawler zum Ende der Runde mit einem schweren Headkick und geht sofort hinterher. Lawler schwer angeschlagen wird vom Rundengong gerettet. Kann sich kaum noch auf den Beinen halten.

Runde 4:

4.Runde wieder relativ ausgeglichen mit guten Treffern im Stand auf beiden Seiten mit leichten Vorteilen für Lawler.

Runde 5:

Wieder Schlagabtausch im Stand. Lawler landet einen schweren Treffer auf MacDonalds Nase, die offenbar ohnehin schon gebrochen war. MacDonald geht mit schmerverzerrtem Gesicht runter. Lawler geht hinterher, landet noch ein paar Schläge bevor Referee John McCarthy Rory MacDonald nach genau 1 Minute erlöst.

Fazit:

Sehr konzentrierte und ungewohnt geduldige Vorstellung von Robbie Lawler, der zwar verdient gewinnt, aber auch nur ein paar Punches vom Titelverlust entfernt war, als MacDonald ihn in der 3. Runde schon schwer angeschlagen hatte, und das Signal zur Rundenpause genau im richtigen Moment für Lawler kam. Allerdings erholte sich Robbie Lawler davon, kam zurück wie ein Champion das eben tut und setzte MacDonald weiterhin mit schweren punches zu, welche letztlich auch zum Kampfabbruch führten.

Robbie Lawler verteidigt seinen Titel durch TKO nach 1 Minute in Runde 5

 

Featherweight Interim-Championship

Chad Mendes vs Conor McGregor

Runde 1:

Intensive erste Runde. McGregor mit schweren Körpertreffern. Mendes mit guten Takedowns gegen McGregor und einigen guten Treffern im Stand.

Runde 2:

Guter Takedown von Mendes zu Beginn der Runde. Hält McGregor fast für die gesamte Runde am Boden und setzt ihm mit schweren Elbows zu. McGregor kann sich erst kurz vor Ende der Runde befreien und wieder auf die Beine kommen. Trifft jetzt mit schweren Punches. Als Mendes nach einem harten Treffer schwer angeschlagen runter muss und McGregor grad einen Schlaghagel auf Mendes niederrasseln lassen will, bricht Herb Dean den Kampf ab.

Conor McGregor gewinnt durch TKO nach 4:57 in Runde 2 und ist somit neuer Interimschampion im Federgewicht.

Fazit:

McGregor sah sich seinem mit Abstand schwerstem Gegner gegenüber und Mendes gelangen tatsächlich immer wieder gute takedowns, nach denen er am Boden viele gute Elbows und Punches landen konnte. Letztlich aber hat McGregors gutes, präzises Striking den Ausschlag gegeben. Jetzt hat er also den Interimstitel nach einem freilich harten Stück Arbeit und wir können uns auf den Kampf gegen Aldo freuen.

Mark Hunt vs Stipe Miocic – der Kampf

by Remo ~ Mai 10th, 2015

Mark Hunt vs Stipe Miocic – der Kampf

Vor etwa einer Stunde war es also soweit. MMA-Veteran gegen aufstrebenden Newcomer. Mark Hunt gegen Stipe Miocic.

In Runde 1 war der Kampf noch relativ ausgeglichen und blieb hauptsächlich im Stand. Beide konnten Treffer anbringen und keiner hatte signifikante Vorteile. Runde 2 verlief ähnlich, allerdings neigte sich das Pendel immer mehr in Richtung Miocic, je länger der Kampf andauerte. In Runde 3 wirkte Hunt schon ziemlich erschöpft und kraftlos, sodass Miocic, der eine unglaubliche Workrate an den Tag legte, den Kampf immer mehr zu seinen Gunsten gestalten konnte. Die takedowns wurden  nun immer häufiger und Hunt war mittlerweile mehr am Boden als auf den Beinen, wo ihn Miocic sehr gut zu halten vermochte und mit schwerem groundandpound eindeckte. Ab der 4. Runde hatte Hunt, der von Beginn an schon müde und kraftlos wirkte, dem frischeren Miocic nichts mehr entgegen zu setzen. Immer und immer wieder brachte ihn Miocic zu Boden und setzte ihm dort schwer zu. Ein Kampfabbruch war nur noch eine Frage der Zeit. Steter Tropfen höhlt den Stein und nach 2:08 min in der 5. Runde hatte der referee genug gesehen und bewahrte Mark Hunt mit dem Kampfabbruch vor ernsthaften Schäden.

Fazit:

Mark Hunt wirkte von Anfang an irgendwie müde und kraftlos, während Stipe Miocic eine unglaubliche workrate an den Tag legte, die man sonst nur von Cain Velasquez kennt. Er beschäftigte Hunt permanent und ließ ihn gar nicht in den Kampf finden. Zusätzlich frustrierte er ihn mehr und mehr mit seinen takedowns, mit denen er den Kampf auf den Boden verlagerte, wo er ihm mit teils heftigem groundandpound zusetzen konnte. Stipe Miocic neutralisierte Hunts Waffen, indem er ihn ständig in die Defensive drängte und ohne Unterlaß beschäftigte, was schließlich der Schlüssel zum Sieg war. Hunt war schwer gezeichnet und der Abbruch völlig gerechtfertigt. Man muss ehrlicherweise sogar sagen, daß der Kampf wohl noch eher abgebrochen worden wäre, hätte er nicht in Hunts „Heimat“ Australien stattgefunden.

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Lyoto Machida vs Luke Rockhold-Der Kampf

by Remo ~ April 19th, 2015

Lyoto Machida vs Luke Rockhold-Der Kampf

Letzte Nacht war es also soweit. In Newark/New Jersey trafen Lyoto Machida und Luke Rockhold aufeinander. Die Nr.2 des MW-Rankings und die Nr.4 kämpften um die Chance eines Titelkampfes gegen Champion Chris Weidmann.

Der Kampf begann für den leicht favorisierten MMA-Veteranen Machida vielversprechend. Er war gewohnt flott auf den Beinen, vermied durch gute Reflexe Rockholds kicks und konnte seinerseits ein paar gute Hände unterbringen.

Doch nach etwa 1,5 Minuten wendete sich das Blatt, als sich der Kampf auf die „Matte“ verlagerte. Von nun an dominierte Rockhold den Kampf am Boden und landete einige sehr gute punches. Machida versuchte mehrmals, seine Position zu verbessern, allerdings war Rockhold am Boden einfach zu stark und wusste das ein ums andere mal zu verhindern. Gegen Ende der Runde konnte sich Machida gerade noch gegen einen rear naked choke-Versuch Rockholds verteidigen, kassierte einen harten Ellbogen und rettete sich mehr schlecht als recht in die Rundenpause.

Wer ihn da so stark gezeichnet und auf wackeligen Beinen in die Ecke gehen sah, ahnte schon für die 2. Runde nichts gutes.

Dieser Eindruck bestätigte sich in der 2.Runde und man sah Machida die 1.Runde deutlich an.

Die Beinarbeit war lang nicht mehr so gut wie zu Anfang des Kampfes, die Schnelligkeit war dahin und er wirkte insgesamt etwas ratlos und so kam, was kommen musste. Wieder ging der Kampf auf den Boden, wieder nach etwa 1,5 Minuten und wieder dominierte Rockhold den Bodenkampf sehr deutlich. Machida hatte Rockholds überlegenem groundgame einfach nichts mehr entgegenzusetzen und so nutze Rockhold seine Chance und konnte einen rear naked choke anbringen, der Lyoto Machida sichtbar ratlos und gezeichnet zum abklopfen veranlasste, als die Hälfte der 2.Runde vorbei war.

Insgesamt muss man sagen, dass Rockholds BJJ den Ausschlag gab und die Deutlichkeit, mit der er Machida am Boden dominierte (denn vergessen wir nicht; auch Machida ist ein BJJ-blackbelt) schon überraschte.

Gratulation an Luke Rockhold. Starke und überraschend überlegene Performance und man darf gespannt sein, wann er nun seinen Titelkampf gegen Weidman bekommt. Vorausgesetzt, Champion Weidman verteidigt seinen Titel in etwas mehr als einem Monat gegen Vitor Belfort.

Wird er doch…oder?

 

File under: Kämpfe | Leave a comment »


Warning: include(/homepages/22/d570956163/htdocs/mma-inside.de/wp-content/themes/ufc-3column/ads-bottom.php): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/22/d570956163/htdocs/mma-inside.de/wp-content/themes/ufc-3column/category.php on line 54

Warning: include(): Failed opening '/homepages/22/d570956163/htdocs/mma-inside.de/wp-content/themes/ufc-3column/ads-bottom.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/22/d570956163/htdocs/mma-inside.de/wp-content/themes/ufc-3column/category.php on line 54

Oktagon – Episode 14

Video der Woche: Hatte Rogan vor mehr als 9 Jahren Recht?