Legat: „Fußball ist härter als MMA.“

by Remo ~ Juni 21st, 2018

Thorsten Legat: „Fußball ist härter als MMA.“

Deutschland, Gelsenkirchen 19.06.2018 FightClub Gelsenkirchen – Thorsten Legat bereitet sich mit seinem Trainer Deniz Haciabdurrahmanoglu auf sein MMA Debüt am 01.09.2018 bei GMC in Köln vor
Foto: Foto Seven Sport / Pervin Inan-Serttas

Während die MMA-Community aufgrund der Trennung von der UFC derzeit ÜBER RanFighting redet, gibt es einen Mann, der MIT ihnen redet. Und zwar nicht irgendwer, sondern der frühere Bundesligaprofi Thorsten Legat. Der ehemalige Verteidiger des VFB Stuttgart mit einem kurzen Statement zu den Unterschieden zwischen Fußball und MMA, sowie seinen Kampf am 1.9. b ei GMC 16 gegen Dominic Harrison.

@ran FIGHTING / FotoSeven / Bene Müller

Bei der German MMA Championship (GMC) am 01. September werden Ex-Fußballprofi Thorsten Legat und Fitnesstrainer Dominic Harrison im Cage gegeneinander antreten. Beide sind seit Wochen im Training.

Herr Legat, was ist härter? Fußball oder MMA?

Thorsten Legat:

„Es gibt durchaus Parallelen zwischen Fußball und Mixed Martial Arts, vor allem in der Zweikampf-Härte. Ich finde aber, dass Fußball noch härter ist. Im MMA hast Du im Oktagon selber die Entscheidung, abzuklopfen. Im Spiel kriegst Du im Sekundentakt einen Schlag drauf  mit Eisen – wir reden hier von Eisenstollen – das gibt’s nicht im MMA. Wenn Du im MMA im Ground and Pound oder in einem BJJ/Grappling Hebel bist, kannst Du immer einfach abklopfen, dann ist Schluss. Im Fußball liegst Du da, hast im Sekundentakt mit 18 mm Stollen einen auf die Knochen bekommen und kannst nichts machen. Natürlich ist Mixed Martial Arts nicht ungefährlich, aber die Zweikämpfe im Fußball sind härter.“

 

Fitness-Trainer und Sport-Influencer Dominic Harrison hat Basketball beim FC Bayer München gespielt, nach einer Knie-Verletzung ist er auf Fitness umgestiegen. Sein Fazit:

„Basketball ist ein Mannschaftssport, hier bist Du allein im Käfig. Du hast zwar Dein Team hinter Dir, aber im Cage bist nur Du und darauf kommt es im Endeffekt an. MMA und Fitness kann man definitiv nicht vergleichen. Für mich ist jetzt MMA härter, weil es für mich komplettes Neuland ist. Im Fitnessbereich bin ich schon länger dabei. Man gewöhnt sich dran, aber ich muss sagen, es sind ganz andere Körperbewegungen, die Muskulatur wird anders beansprucht. Man muss seinen Körper viel besser kennen, weil Du auf sehr viele Kleinigkeiten achten musst.“

GMC 16

LEGAT vs. HARRISON
01. September 2018

Lanxess Arena Köln

Tickets bei Eventim unter: http://bit.ly/GMC_16

Ein ausführlicheres Interview findet ihr unter: https://www.ran.de/kampfsport/news/thorsten-legat-exklusiv-zu-seinem-mma-debuet-ich-werde-harrison-wehtun-101234

Kommentare sind geschlossen.

MMA Wordpress Theme provided by Vega Designs

Oktagon – Episode 14

Video der Woche: Hatte Rogan vor mehr als 9 Jahren Recht?