UFC 195 Lawler vs Condit

by Remo ~ Januar 3rd, 2016

belt

UFC 195

Main Event

Robbie Lawler vs Carlos Condit

In der altehrwürdigen MGM Grand Garden Arena fand also UFC 195 statt und wurde ohne Frage getragen vom Main Event, dem Titelkampf im Weltergewicht zwischen „Ruthless“ Robbie Lawler und dem „Natural Born Killer“ Carlos Condit…

Die Ansetzung wurde schon im Vorfeld mit viel Spannung herbeigesehnt und hat die hohen Erwartungen sogar noch übertroffen. Lawler und Condit lieferten sich ein Gefecht auf allerhöchstem Niveau, eine Schlacht, die beide an ihre absolute Leistungsgrenze brachte. Bezeichnend für die Intensität war eine Szene, die sich direkt nach dem Ende der 5. und letzten Runde ereignete. Mit dem Signalhorn, welches das Ende der letzten Runde und somit des Kampfes kennzeichnete, lehnten sich beide Kontrahenten direkt nebeneinander völlig entkräftet und schwer atmend an den Käfigzaun, woran man die unglaubliche Intensität des Kampfes deutlich ablesen konnte.

Der Kampf verlief hauptsächlich im Stand und beide Kontrahenten blieben sich und den Zuschauern nichts schuldig. Von Beginn an war das Tempo relativ hoch und der Herausforderer und ehemalige Interims-Champion Carlos Condit machte dem Titelträger Robbie Lawler mit vielseitigem Striking das Leben schwerer als viele erwartet hatten. Legkicks, Bodykicks und Highkicks sowie Punches aus allen möglichen Winkeln machten Condit in seinen Aktionen unberechenbar. Lawler seinerseits verließ sich vielleicht etwas zu deutlich auf seine starken Punches, war dadurch in seinen Aktionen vorhersehbarer, kam aber dennoch immer wieder mit schweren Händen durch. In einer der spektakulärsten 5. Runde, die ich je gesehen hab, feuerten beide nochmal ihr ganzes Arsenal aufeinander ab. Lawler bewies in seiner besten Runde des Abends mit schweren Treffern, dass er zu jeder Zeit fähig ist, den Kampf durch sein starkes Punching zu beenden und so musste Condit in der letzten Runde viele schwere Hände schlucken und war mehrmals stehend KO.

Die anfangs angesprochene Szene nach dem Ende der letzten Runde sprach bände und der Kampf und seine Protagonisten wurden von den Zuschauern zu Recht mit Begeisterungsstürmen honoriert. Letztlich bekam Robbie Lawler mit einer knappen Split Decision den Sieg zugesprochen und konnte somit seinen Titel verteidigen. Allerdings empfanden das Urteil viele (auch ich) als ungerechtgertigt. Condit war der aktivere, variablere Kämpfer und sein Output war deutlich höher als das des Titelverteidigers. Condit landete mehr Treffer und war größtenteils der Aggressor. Insofern kann man getrost von einem Fehlurteil sprechen und deshalb schreit dieser Kampf geradezu nach einer Wiederholung. Offenbar war das Urteil selbst Lawler etwas unangenehm und womöglich war das der Grund für sein „Lets do it again!“, welches er nach dem Kampf ins Mikrofon posaunte.

Co-Main Event

Andrei Arlovski vs Stipe Miocic

Im Co-Main Event des Abends fochten UFC-Veteran Andrei Arlovski und Stipe Miocic den Top-Contender-Status auf den Heavyweight-Titel aus.

Arlovski ging gestärkt mit einer Serie von 6 Siegen gegen u.a. Frank Mir, Brendan Schaub, Travis Browne und „Bigfoot“ Silva in den Kampf. Doch auch Miocic, der zuletzt starke Leistungen gegen Junior Dos Santos und Mark Hunt zeigte, ging selbstbewusst in das Gefecht, dessen Sieger die Chance auf einen Titelkampf in Aussicht gestellt werden würde. Kämpfe mit Beteiligung Arlovskis versprechen immer eine ganz besondere Spannung, weil Andrei die Fähigkeiten hat, jeden auszuknocken, andererseits aber auch immer selbst von fast jedem ausgeknockt werden kann. Sein schwaches Kinn, was ihm im Laufe seiner Karriere schon so manche unnötige Niederlage eingebracht hat und so stets wie ein Damoklesschwert über ihm schwebt, hat ihm auch dieses mal wieder die Chance auf den ganz großen Wurf verbaut. Pünktlich mit einem der ersten schweren Treffer des Kampfes gaben Arlovskis Beine nach und er fand sich prompt auf dem Boden wieder, wo Miocic noch eine kurze Salve abfeuerte, bevor Referee Herb Dean den Kampf bereits nach 54 Sekunden in der ersten Runde abbrach.

Verdienter Sieg für Stipe Miocic, der nun auf den Sieger des Rückkampfes am 6.Februar zwischen Champion Fabricio Werdum und Cain Velasquez treffen wird.

 

Kommentare sind geschlossen.

MMA Wordpress Theme provided by Vega Designs

Oktagon – Episode 14

Video der Woche: Hatte Rogan vor mehr als 9 Jahren Recht?