UFC 223 Nurmagomedov vs Iaquinta

by Remo ~ April 8th, 2018

UFC 223 Nurmagomedov vs Iaquinta

Vor wenigen Minuten ging der UFC-Event zu Ende, welcher wohl als der chaotischste der Unternehmensgeschichte in die MMA-Historie eingehen wird. Der noch ungeschlagene Khabib Nurmagomedov sollte in einem Kampf um den Titel im Leichtgewicht seiner lupenreinen 25:0 Bilanz mit dem Gewinn des Gürtels seiner bisherigen Karriere die Krone aufsetzen. …

(mehr …)

UFC 223 #can`t wait!

by Remo ~ April 5th, 2018

UFC 223 #can`t wait!

Übermorgen ist es soweit! Lag den MMA-Fans der vermeintlich schlechte Aprilscherz um die Absage von Tony Ferguson noch eine Weile schwer im Magen, hab zumindest ich ihn mittlerweile verdaut.

Zugegeben, verdauungsfördernd war sicherlich die Tatsache, dass den verletzten El Cucuy niemand geringerer ersetzen wird, als der seit 4,5 Jahren ungeschlagene Federgewichtschampion Max Holloway.

Dieser etwas überraschende neue Ansetzung wird man jedoch irgendwie nicht so ganz gerecht, wenn man in diesem Kontext den Begriff „Ersatz“ verwendet. Max „blessed“ Holloway ist keineswegs einfach nur ein Ersatzgegner für Ferguson. Der amtierende FW-Champ stellt für den gefürchteten Mann aus Dagestan eine kaum geringere Hürde dar. Wer also in der Nurmagomedov-Fangemeinde nun gehofft hatte, der Weg zum Leichtgewichtstitel wäre für „the eagle“ Khabib nun geebnet, könnte einem fatalen Trugschluss aufsitzen.

Max Holloway strotzt derzeit nur so vor Selbstbewusstsein und nach seiner Leistungsexlosion in den vergangenen Jahren ist dem jungen Hawaianer dieser große Wurf durchaus zuzutrauen, welcher ihn nach McGregor zum erst zweiten UFC-Kämpfer überhaupt machen könnte, der simultan zwei Titel in zwei unterschiedlichen Gewichtsklassen halten würde.

Wenn also ein Kampf zwischen Khabib Nurmagomedov und Tony Ferguson angesetzt ist, gewinnt Max Holloway, könnte man meinen. Der nämlich kann vergleichsweise relaxt in den Kampf gehen, da er im Grunde nur gewinnen kann. Sollte er tatsächlich siegen, wird ihm in den MMA-Geschichtsbüchern fraglos ein eigenes Kapitel gewidmet werden.

Verliert er, hat er trotz allem noch immer seinen Federgewichtstitel und viele werden das mit der Vorbereitungszeit von nur 6 Tagen und einer gerade erst (wenn überhaupt) auskurierten Verletzung rechtfertigen. Auf Khabib hingegen lastet der Druck seiner 25-0 Bilanz und er muss nun beweisen, aus welchem Holz er geschnitzt ist und ob der Hype, der ihn umgibt, gerechtgertigt ist bzw. war. 

Joanna Jedrzejczyk jedenfalls hat ihn bereits erlebt, den überraschenden tiefen Fall nach einer langen Zeit einer Aura der Unbesiegbarkeit. Hoch motiviert geht die ehemalige Regentin des Straweights in den Rückkampf mit der Partycrasherin Rose Namajunas, welche ihr die Suppe ihres 15. Sieges in Folge im MMA-Sport Ende letzten Jahres gründlich versalzen hatte, was gleichbedeutend mit ihrer ersten Niederlage im MMA überhaupt war. Jedrzejczyk sinnt nun natürlich auf Rache und will der Welt beweisen, dass es sich in besagtem Kampf lediglich um einen Ausrutscher handelte und wirkt überaus entschlossen, die Machtverhältnisse im Strawweight wieder geradezurücken.

 

Zusätzlich sorgen weitere spannende Kämpfe mit so illustren Namen wie Anthony Pettis, Michael Chiesa, Al Iaquinta, Joe Lauzon, Ray Borg, Karolina Kowalkiewicz und anderen für einen echten Leckerbissen auf der Speisekarte jedes MMA-Fans.

Ich für meinen Teil bin absolut heiss auf diese Veranstaltung und freue mich bereits darauf, in der Nacht vom Samstag auf Sonntag bei RanFighting einzuschalten, wenn sich die Elite der MMA im Barclay Center in Brooklyn/ New York die Ehre gibt.

#CAN`T WAIT!!!

UFC 223 Holloway ersetzt Ferguson

by Remo ~ April 2nd, 2018

UFC 223 Holloway ersetzt Ferguson

Die Nachricht wirkte auf die MMA-Fans weltweit wie ein schlechter Aprilscherz, über den niemand lachen kann. Auch im gefühlten drölfzigsten Anlauf wird es nicht zum lang ersehnten Duell zwischen Tony Ferguson und Khabib Nurmagomedov kommen. Dieses Mal war es El Cucuy, welcher das Gefecht verletzungsbedingt absagen musste. Aus irgendeinem Grund steht der Kampf der beiden Leichtgewichtler einfach unter keinem guten Stern. Es scheint tatsächlich wie verhext und man fragt sich, ob es überhaupt noch jemals dazu kommen wird. 

 

Wer jetzt Bedenken angemeldet hatte, dass der Mainevent nun völlig ausfallen würde, hat die Rechnung ohne Max „blessed“ Holloway gemacht. Der Federgewichtschampion erklärte sich nämlich überraschend bereit, kurzfristig einzuspringen und Khabibs Serie endgültig zu stoppen. Damit könnte er nach seinem ehemaligen Kontrahenten Conor McGregor der zweite Kämpfer sein, der sich die Gürtel in zwei unterschiedlichen Gewichtsklassen gleichzeitig um die Schultern hängen kann.

So ärgerlich die Kampfabsage von Ferguson auch sein mag, so reizvoll ist doch dieses neue Matchup. Ob Holloway Khabibs zerstörerischem Kampfstil allerdings gewachsen ist, wird sich zeigen.

Ich für meinen Teil freue mich auf diesen Main Event am kommenden Wochenende.

Pride FC – Reise in die Vergangenheit

by Remo ~ März 26th, 2018

Pride FC – Reise in die Vergangenheit

Jeder alteingesessene MMA-Fan erinnert sich gern an eine Zeit, in der der Branchenprimus UFC in der Welt der MMA-Organisationen keineswegs so konkurrenzlos war, wie dieser Tage. Auch wenn sich heute, im Jahr 2018, mit Bellator in Verbindung mit seinem Impressario Scott Coker ein Unternehmen etabliert hat, welches das nötige Rüstzeug mitbringt, die Monopolstellung der Organisation aus Las Vegas langfristig auf den Prüfstein zu stellen, so wird die internationale MMA-Landschaft aktuell doch nach wie vor von Onkel Dana und seinen Mannen dominiert.

Bequem muss es sein in der Komfortblase der Herrschaften aus dem Spielerparadies. Insbesondere dann, wenn man etwas mehr als 20 Jahre zurückblickt. Was sich da im im Jahr 1997 im Land der aufgehenden Sonne entwickelte, war den späteren Eigentümern der UFC, den Fertitta-Brüdern ein derartiger Dorn im Auge, dass man das finanziell schwierige Fahrwasser, in welches die Organisation in Japan geraten war, als idealen Zeitpunkt ansah, sich eines gefährlichen Konkurrenten zu entledigen. Zeit für uns, zurückzuschauen…

(mehr …)

UFC London – Review

by Remo ~ März 18th, 2018

UFC London – Review

Die Veranstaltung in der O2-Arena in London ist Geschichte und aus deutscher Sicht war dieser Abend mehr als unbefriedigend. Zuerst fällt die deutsche Leichtgewichtshoffnung afghanischer Abstammung Nasrat Haqparast kurz vor dem Kampf mit einer Bindehautentzündung aus und zu allem Überluss unterliegt dann der deutsche MMA-Veteran Peter Sobotta in buchstäblich letzter Sekunde auch noch Leon Edwards durch TKO, der seine Siegesserie damit auf 5 ausbauen kann.

Den Kampf des Abends lieferten sich die beiden Halbschwergewichtler Jan Blachowicz und Jimi Manuwa, in dem sich Blachowicz mit einer herausragenden Leistung durch einen einstimmigen Punktsieg für seine Niederlage von vor 3 Jahren erfolgreich revanchieren konnte. Manuwa, der damit seine zweite Niederlage in Folge hinnehmen musste, dürfte damit erst einmal aus der Verlosung um einen Titelkampf ausgeschieden sein. Blachowicz hingegen schiebt sich mit diesem dritten Sieg hintereinander in die Top Ten der Gewichtsklasse und darf sich Hoffnung auf mehr machen, sofern er seine positive Entwicklung fortführen kann und fokussiert bleibt.

 

Im Hauptkampf des Abends sorgte der Russe Alexander Volkov für eine faustdicke Überraschung, indem er den an Nr. 3 gerankten MMA-Dinosaurier Fabricio Werdum in der 4. Runde nach einer starken Leistung spektakulär ausknocken konnte. Dieser 6. Erfolg nacheinander dürfte den 2,01 m großen „Drago“ Volkov in die Top 5 des HW katapultieren, womit er auf Tuchfühlung mit der Speerspitze der Gewichtsklasse kommt und sich für weitere Aufgaben empfiehlt.

Blachowicz und Volkov sind ohne Frage DIE Gewinner des Abends und glänzen mit Leistungen, die ihnen nicht jeder zugetraut hätte.

MMA-Inside meint: Volkov gegen Overeem und Blachowicz gege Glover Texeira…Dana, mach es möglich!

 

 

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Oktagon – der MMA-Podcast Episode 6

by Remo ~ März 7th, 2018

Oktagon – der MMA-Podcast Episode 6

Hallo liebe MMA-Fans.

Auch diese Woche hab ich mich wieder mit meinen Kollegen, den MMA-Youtubern Karsten von KampfgeistMMA und Vincent von MMA auf Deutsch im Podcast zu den aktuellen Ereignissen in der UFC ausgetauscht. Trotz der zuweilen hitzigen Diskussion hat es mal wieder Spaß gemacht. Von UFC 222 und der Kontroverse bezüglich der DQ von Hector Lombard, über Ronda Rousey, einen potentiellen Kampf zwischen Cris Cyborg und Amanda Nunes und einiges mehr…

Ich würde mich freuen, wenn ihr reinhört und wünsche viel Spaß mit Karsten, Vincent und mir.

 

 

UFC 222 Cyborg vs Kunitskaya

by Remo ~ März 4th, 2018

UFC 222 Cyborg vs Kunitskaya

Die T-Mobile Arena in Paradise/Nevada war vergangene Nacht weltweiter Hotspot der MMA-Community. Viele spannende und spektakuläre Kämpfe wurden ebenso den Fans in der Halle, wie auch den Zuschauern an den Bildschirmen geboten. Krachende Knockouts und unerwartete Wendungen sorgten für eine rundum gelungene Veranstaltung. Schauen wir uns die Fights im Einzelnen mal ein wenig genauer an…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

RanFighting präsentiert UFC 222 Cyborg vs Kunitskaya

Am 3. März ist es wieder soweit. Die Elite der MMA-Welt gibt sich mal wieder die Ehre bei einem krachenden Stelldichein unter dem Banner der UFC. Die T-Mobile Arena in Paradise/ Nevada wird an diesem Abend Schauplatz einer hochwertigen Fightcard…

(mehr …)

Oktagon – der MMA-Podcast Episode 5

by Remo ~ Februar 25th, 2018

Oktagon – der MMA-Podcast

Hallo liebe MMA-Freunde. Zum mittlerweile 5. Mal habe ich mich mit meinen geschätzten Kollegen Vincent, der den Youtube-Kanal MMA auf Deutsch betreibt und Karsten von KampfgeistMMA, quasi den führenden deutschen MMA-Youtubern, über aktuelle Geschehnisse innerhalb des UFC-Universums ausgetauscht. Mir hat es auf jeden Fall mal wieder Spaß gemacht und ich hoffe, euch gefällt es auch.

Hört einfach mal rein und lasst gerne einen Kommentar da.

Licht aus, Spot an…

 

UFC Orlando Stephens vs Emmett

by Remo ~ Februar 25th, 2018

UFC Orlando

Das Amway Center in Orlando/ Florida war letzte Nacht Schauplatz einiger Leckerbissen, die jeden MMA-Fan begeistert mit der Zunge schnalzen lassen. Auch wenn der Fokus natürlich auf dem Mainevent zwischen Josh Emmett und Jeremy „who the f… is that guy“ Stephens lag, hatte die Maincard deutlich mehr zu bieten als diesen Hauptkampf…

(mehr …)

MMA-Podcast mit Karsten und Vincent

by Remo ~ Februar 22nd, 2018

Hallo liebe MMA-Fans.

Heute möchte ich euch auf eine weitere Neuerung aufmerksam machen.

Was gibt es als MMA-Enthusiast Interessanteres, als sich in einer gemütlichen Talkrunde mit Gleichgesinnten auszutauschen? Für diesen Zweck habe ich mich mit zwei Kollegen zusammengetan, die genauso MMA-verrückt sind wie ich. Die Youtuber Karsten (KampfgeistMMA), Vincent (MMA auf Deutsch) und ich haben uns mittlerweile schon zum vierten Mal zusammengefunden, um auf Karstens Youtube-Kanal ein wenig zu fachsimpeln. Wenn ihr also Lust und Laune habt, mal reinzuhören, lade ich euch ganz herzlich dazu ein.

Alles, was ihr dafür machen müsst, ist, folgenden Link zu klicken.

https://www.youtube.com/watch?v=XsKd0gmharc

Unter der oben genannten Adresse findet ihr Oktagon – den deutschen MMA-Podcast mit Karsten, Vincent und mir.

Viel Spaß beim Zuhören!

 

UFC 208

by Remo ~ Februar 12th, 2017

UFC 208

New York, New York…

UFC 208. Innerhalb von nur 3 Monaten war New York nun also schon zum zweiten Mal Schauplatz für einen PPV-Event. Anders als bei UFC 205 im November im Madison Square Garden war die Fightcard allerdings dieses Mal etwas dürftig besetzt. Headliner der Veranstaltung war das Gefecht um den neu kreierten Federgewichtstitel der Damen zwischen Holly Holm und Germaine DeRandemie…

(mehr …)

Über den Autor

by Remo ~ Februar 11th, 2017

 

REMO KELM

Email: mma-inside@web.de

Web: www.mma-inside.de

Kurzvita:

– Geboren am 27. September 1979
– verheiratet
– Nach der Realschule (Mittlere Reife) Ausbildung zum Tischler
– 1999 Abschluss als „Bau- und Möbeltischler“
seit 2015 freiberuflicher Autor und Blogger

Kurz – Bibliographie:

2015:

„MMA für Einsteiger – Was ist MMA?: Eine Einführung über die Geschichte und Entwicklung des Sports sowie Kurz-Biografien der wichtigsten Kämpfer“ (eBook; Ancient Mail Verlag, Juli 2015)

2016:

„MMA Highlights 2015 – Ein Rückblick von Remo Kelm“ (Ancient Mail Verlag, Februar 2016)

Viele weitere Bücher zu anderen spannenden Themen sind ebenfalls erschienen.

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=remo+kelm

Weitere Website:

http://www.selfpublishing-solutions.de

 

 

UFC 207

by Remo ~ Januar 3rd, 2017

UFC 207

She`s back!

Unter diesem Motto stand die letzte UFC-Veranstaltung des Jahres. Die MMA-Welt wartete gespannt auf das Comeback der einstigen Königin der Mixed Martial Arts. Ausser des Headliners der Veranstaltung hatte der Abend aber noch weitere spannende Kämpfe zu bieten…

(mehr …)

UFC 206

by Remo ~ Dezember 11th, 2016

UFC 206

ufc206pettis2

Letzte Nacht hielt die UFC Einzug im Air Canada Centre in Toronto/Kanada. Nachdem der eigentliche Headliner des Abends, das Rematch zwischen Daniel Cormier und „Rumble“ Johnson, verletzungsbedingt abgesagt werden musste, beförderte man das Federgewichtsduell zwischen Max Holloway und Anthony „Showtime“ Pettis  zum Main Event des Abends. Um die Veranstaltung, der die ganz großen Namen leider fehlten, dem Publikum dennoch schmackhaft zu machen, setzte man in diesem Duell zudem den Interimstitel  quasi als Kirsche auf die etwas fade Torte.

(mehr …)

UFC 205

by Remo ~ November 14th, 2016

UFC 205

ufc205poster

Am 12.11. war es nun also soweit. Zum ersten mal hielt die UFC Einzug im altehrwürdigen Madison Square Garden in New York, dem traditionsreichen Mekka des Boxens. Und Dana White hatte für sein erstes Gastspiel im MSG die wohl beste fightcard der UFC-Geschichte im Gepäck. Schaute man sich die Ansetzungen im Vorfeld an, von den Prelims bis zum Main Event, konnte man nur mit der Zunge schnalzen. Von der Papierform her war man also bestens gerüstet für das kritische New Yorker Publikum, doch hielten die  Kämpfe auch, was sie im Vorfeld versprachen?

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Interview Frank Shamrock

by Remo ~ Oktober 26th, 2016

Interview Frank Shamrock

frank-shamrock

Heute haben wir einen ganz besonderen Leckerbissen für alle MMA-Fans. Voller Stolz dürfen wir euch unser Interview mit einer echten MMA-Legende präsentieren. Kein geringerer als Frank Shamrock ist es, der sich unseren Fragen gestellt hat. Viel Spaß beim Lesen…

(mehr …)

UFC 199 Rockhold vs Bisping 2

by Remo ~ Juni 5th, 2016

UFC 199 Rockhold vs Bisping 2

13334329_932638750198230_1406071060_o.png

In Inglewood/Kalifornien gab man sich am 4. Juni bei UFC 199 die Ehre, um die eine oder andere Überraschung zu erleben. Mit Rockhold vs Bisping 2, Cruz vs Faber 3, Holloway vs Lamas, D. Henderson vs Lombard und Poirier vs Green war die Maincard mit hervorragenden Matchups bestückt. Dementsprechend groß war die Vorfreude und sowohl die MMA-Fans in der Halle als auch jene am Bildschirm wurden nicht enttäuscht…

(mehr …)

UFC 198 Werdum vs Miocic

by Remo ~ Mai 15th, 2016

stipe4

UFC 198 Werdum vs Miocic

14.5.2016: In der ausverkauften Arena da Baixada fand in Curitiba/ Brasilien, der Geburtsstätte der legendären Chute Box Academy, UFC 198 statt.

Main Event des Abends war Fabricio Werdums erste Titelverteidigung gegen Top-Contender Stipe Miocic. Doch auch die anderen Ansetzungen der Maincard hatten es in sich…

(mehr …)

UFC 197 Jones vs Saint Preux

by Remo ~ April 24th, 2016

Jonespreux

UFC 197 Jones vs Saint Preux

Am 23. April war es soweit. In der MGM Grand Garden Arena fand UFC 197 statt. Headliner der Veranstaltung sollte der lang ersehnte Comeback-Kampf des wohl besten Halbschwergewichtlers aller Zeiten werden. Jon Jones gab sich nach über einjähriger Oktagon-Abstinenz die Ehre und wollte der Welt beweisen, dass er den imaginären Titel des poundforpound besten MMA`lers des Planeten noch immer zu Recht trägt…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Conor McGregor tritt zurück!

by Remo ~ April 20th, 2016

Conor McGregor tritt zurück!

conor

„I have decided to retire young. Thanks for the cheese. Catch ya`s later“

Diese Twitter-Meldung von Conor McGregor sorgt derzeit für Furore in der MMA-Welt. The Notorious verkündet seinen sofortigen Rücktritt. War es gestern kaum mehr als ein Gerücht, ist es mittlerweile von zahlreichen Quellen bestätigt. Jeder MMA-Fan muss sich ob dieser Meldung erstmal setzen, tief durchatmen und sich vorm hyperventilieren retten..

(mehr …)

Die Tragödie um Joao Carvalho

by Remo ~ April 12th, 2016

Die Tragödie um Joao Carvalho

rip

Liebe MMA-Fans.

Dies wird kein „normaler“ Blog-Artikel. Es wird keine Bilder geben und keine eingebetteten Youtube-Videos, keine Werbung für mein Buch oder sonst irgendwas. Wahrscheinlich hat mich bisher noch keiner meiner Beiträge emotional derart bewegt, wie der folgende. Und ganz sicher war keiner meiner bisherigen Artikel persönlicher…

(mehr …)

Interview Tito Ortiz

by Remo ~ April 5th, 2016

We are proud to present you a short interview with someone special. The man, who helped to build up the sport to what it is today. The man who was involved in some of the most famous feuds in MMA-history. The former UFC-lightheavyweight-champion. A true legend of the sport. Its no less than the huntington beach bad boy…Tito Ortiz…

Tito_Ortiz_gemeinfrei

(mehr …)

UFC 196 McGregor vs Diaz

by Remo ~ März 6th, 2016

UFC 196 McGregor vs Diaz

UFC 196 3

Zwei hochkarätige Kämpfe haben die Veranstaltung am 5. März 2016 in Las Vegas/ Nevada als Headliner getragen. Holly Holm wollte ihre Leistung aus dem Rousey-Kampf mit einem Sieg gegen Miesha Tate untermauern und Conor McGregor betrat erstmals nach seinem 13-Sekunden-Sieg gegen Jose Aldo wieder das Oktagon. Dieses mal jedoch im Weltergewicht…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Anderson Silva vs Michael Bisping

by Remo ~ Februar 28th, 2016

Fight Night Silva vs Bisping

27. Februar in London/UK

Fight Night London 27.2.2016

In der O2 Arena in London fand nun also die Fight Night 84 statt, in deren Main Event sich die lebende Legende Anderson „the Spider“ Silva und Michael „the Count“ Bisping gegenüber standen. Lest selbst…

(mehr …)

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Interview mit Andreas Kraniotakes

by Remo ~ Februar 22nd, 2016

kraniotakes

Interview mit Andreas Kraniotakes

Ein wahrer Veteran der deutschen Mixed Martial Arts-Szene hat sich freundlicherweise unseren Fragen gestellt. Aber lest selbst, was Andreas „Big Daddy“ Kraniotakes zu sagen hatte…

(mehr …)

Kevin Randleman verstorben

by Remo ~ Februar 12th, 2016

Kevin Randleman verstorben

Die MMA-Welt steht unter Schock. Ob Reebock-Deal, Conor McGregor, Holm vs Tate oder Jones vs Cormier 2. All das gerät momentan zur unwichtigen Nebensache ob der niederschmetternden Nachricht, die uns heute morgen aus Übersee erreichte. Kevin „the Monster“ Randleman verstarb gestern, am 11. Februar völlig überraschend aus bisher nicht gänzlich geklärter Ursache. Nach heutigem Informationsstand wurde Randleman wohl wegen einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er einem Herzstillstand erlag.

Die Ära der Ringer

In einer Zeit, als hochkarätige Amateur-Ringer wie Dan Severn oder Mark Coleman die UFC beherrschten, reihte sich Kevin Randleman erfolgreich in deren Riege ein und brachte die besten Vorraussetzungen mit, in ihre großen Fußstapfen zu treten. Als Colemans Protege kristallisierte er sich neben Mark Kerr als geeigneter Vertreter des Amateur-Wrestling heraus, Severns und Colemans Erbe weiterzuführen. Zunächst sah es auch danach aus, als könnte er diesen überaus hohen Erwartungen gerecht werden. Nach Siegen gegen Dan Bobish und MMA-Urgestein Maurice Smith bekam er die Chance, sich den HW-Titel gegen Bas Rutten zu erkämpfen, den zuvor schon sein Mentor Marc Coleman hielt. Nach einem eng umkämpften Gefecht verlor Randleman den Kampf durch eine kontroverse Punkteentscheidung, die bis zum heutigen Tag für Diskussionen sorgt. Ein halbes Jahr später jedoch gelang ihm der große Coup doch noch, nachdem er sich den erneut vakanten Titel gegen Pete Williams sichern konnte.

Durchwachsene Karriere

In der Folge allerdings verlief seine Karriere sehr durchwachsen. Höhepunkte wie sein legendärer Slam gegen Fedor oder sein überraschender KO-Sieg gegen Mirko Crocop wechselten sich immer wieder ab mit deutlichen Niederlagen und mit fortwährender Karrieredauer manifestierte sich zunehmend die Erkenntnis, dass Randleman, wie so viele andere aus der „alten Riege“, von der rasanten Evolution des Sportes, dessen Pioniere sie waren, förmlich überrollt wurde. Die neue Generation an MMA-Fightern war jünger, hungriger und vor allem vielseitiger. Diese Entwicklung lies viele der alten „Dinosaurier“ schnell auf der Strecke und so häuften sich auch Randlemans Niederlagen. Nachdem er in seinen letzten 11 Kämpfen lediglich noch 2 Siege einfahren konnte, entschloss er sich im Jahre 2011, seine Karriere zu beenden, was neben seiner Niederlagenserie sicher auch seinen gesundheitlichen Probleme geschuldet war.

Ruhe in Frieden Kevin

Die MMA-Welt ist schwer erschüttert und trauert um einen seiner Pioniere. Mit seinem tragischen Tod verliert die Gemeinde eine ihrer schillerndsten Persönlichkeiten und einen spektakulären Kämpfer.

MMA-inside als Kampfsportseite und vor allem ich, Remo Kelm als Mensch, verneige mich demütig vor Kevin „the Monster“ Randleman und wünsche seinen hinterbliebenen die nötige Kraft, diesen furchtbaren Verlust zu verarbeiten.

R.I.P.

randleman

„Rumble“ Johnson vs Ryan Bader

by Remo ~ Januar 31st, 2016

Fight Night Johnson vs Bader

belt

30. Januar 2016 in Newark/ New Jersey

UFC Fight Night Johnson vs Bader
30. Januar 2016

In Newark/New Jersey sollte am Abend des 30. Januar zwischen Anthony „Rumble“ Johnson und Ryan „Darth“ Bader der Nr.1 Contender auf den LHW-Titel ausgefochten werden. Allerdings bot die Maincard neben dem Headliner der Veranstaltung noch weitere interessante Begegnungen…

(mehr …)

T.J. Dillashaw vs Dominick Cruz

by Remo ~ Januar 18th, 2016

Fight Night 81 Dillashaw vs Cruz

17. Januar 2016 in Boston/Massachusetts

T.J. Dillashaw vs Dominick Cruz

belt

Am dritten Wochenende des neuen Jahres fand der vielleicht bedeutungsvollste Kampf in der Geschichte des Bantamgewichtes statt. Champion T.J. Dillashaw traf auf Ex-Champ Dominick Cruz. Von vielen Verletzungen gebeutelt war dies Cruz` erster Auftritt im Oktagon nach einer über einjährigen Pause…

(mehr …)

UFC 195 Lawler vs Condit

by Remo ~ Januar 3rd, 2016

belt

UFC 195

Main Event

Robbie Lawler vs Carlos Condit

In der altehrwürdigen MGM Grand Garden Arena fand also UFC 195 statt und wurde ohne Frage getragen vom Main Event, dem Titelkampf im Weltergewicht zwischen „Ruthless“ Robbie Lawler und dem „Natural Born Killer“ Carlos Condit…

(mehr …)

Das Phänomen Conor McGregor

by Remo ~ Dezember 30th, 2015

Das Phänomen Conor McGregor

conor

Wenn wir über das Jahr 2015 reden, kommen wir an einer Person einfach nicht vorbei.

Conor McGregor…

(mehr …)

Fight Night Orlando

by Remo ~ Dezember 20th, 2015

Fight Night Orlando

Im Fokus der Fight Night in Orlando stand selbstverständlich der Titelkampf im Leichtgewicht zwischen Titelträger Rafael Dos Anjos und Donald „Cowboy“ Cerrone. Allerdings wurde auch das „Comeback“ von Nate Diaz ebenso mit Spannung erwartet, wie der Co-Main Event zwischen Junior Dos Santos und Alistair Overeem…

Michael Johnson vs Nate Diaz

nate diaz

(mehr …)

UFC 194 Review

by Remo ~ Dezember 13th, 2015

UFC 194 Review

Vorab folgendes an die Adresse der ranfighting-Redaktion. Viele Leute haben 15 Euro für diesen Event bezahlt. Dass man es eine Stunde ab Beginn der Maincard nicht schafft, einen funktionierenden Stream auf die Beine zu stellen, ist ein Armutszeugnis und an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Die Wut in der MMA-Gemeinde ist gross und ganz sicher hat dieser Fauxpas viele künftige PPV-Verkäufe gekostet. Vielleicht sollte man die technische Umsetzung beim nächsten Mal nicht dem Praktikanten überlassen. Positiv sei bemerkt, dass man, als es dann mal funktionierte, auch den Originalkommentar von Rogan/Goldberg anwählen konnte…

(mehr …)

Frankie Edgar besiegt Chad Mendes

by Remo ~ Dezember 12th, 2015

edgar

Frankie Edgar besiegt Chad Mendes

Im Rahmen der 22. Tuf-Staffel fochten im Main Event Frankie Edgar und Chad Mendes das Recht des Nr.1 Contenders im Federgewicht aus. In einem sehr kurzen Kampf konnte Mendes zwar einige gute Legkicks platzieren, fing sich allerdings gegen Mitte der ersten Runde eine gut getimte rechts-links-Kombination von Frankie Edgar ein, die ihn zu Boden schickte und Referee-Legende „Big“ John McCarthy zum Abbruch des Kampfes nach 2:28 veranlasste. Somit kann sich Edgar zurücklehnen und heute Abend entspannt beobachten, ob es Jose Aldo oder doch Conor McGregor sein wird, gegen den er seine Titelchance bekommt.

MMA-inside sagt well done Frankie!

Jose Aldo vs Conor McGregor

by Remo ~ Dezember 10th, 2015

Jose Aldo vs Conor McGregor

conoraldo

Quasi als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk hält der kommende Samstag nochmal einen echten Leckerbissen für alle MMA-Fans bereit. Lang war die Zeit des Wartens, doch nun steht er endlich bevor. Der am meisten herbeigesehnte Kampf der letzten Jahre. Conor McGregor greift nach der Krone im Federgewicht und rüttelt an Jose Aldos Thron wie noch niemand zuvor. McGregor hat mit seinem typischen verbalen Säbelrasseln im Vorfeld und seiner äusserst extrovertierten Persönlichkeit dem Federgewicht zweifellos fast im Alleingang eine noch nie dagewesene Aufmerksamkeit beschert. Die Selbstinszenierung des großmäuligen Iren mag vielen Leuten sauer aufstossen. Dennoch kommt man nicht umhin, zuzugeben, dass McGregor seinen grossen Worten bisher auch stets Taten hat folgen lassen. Ob Max Holloway, Diego Brandao, Dustin Poirier, Dennis Siver oder zuletzt gar Chad Mendes. Sie alle mussten sich „the notorious“ geschlagen geben.

Kick it like Aldo…

Allerdings gelang es Mendes während des Kampfes, der ganzen Welt McGregors Schwächen zu offenbaren, worüber letztlich auch der TKO nicht hinwegtäuschen konnte. Nun ist Jose Aldo natürlich kein Wrestler wie Mendes, dürfte McGregor allerdings am Boden als BJJ-Blackbelt dennoch überlegen sein. Jedoch fühlt sich auch Aldo trotz seines Stärke im BJJ offenkundig eher im Standup wohl. Wer an Jose Aldo denkt, dem kommen unweigerlich seine brutalen Legkicks in den Sinn, welche auch gegen McGregor ein entscheidender Faktor sein könnten. Da der Ire zu einem nicht unerheblichen Teil auch von seinem unorthodoxen Movement lebt, könnte ihn Aldo mit seinen starken Legkicks einer seiner entscheidenden Stärken berauben, denn ein Conor McGregor off Balance ist vermutlich nur noch die Hälfte wert. Andererseits wusste Conor bisher seine Grösse und Reichweite geschickt und äusserst effektiv einzusetzen.

And the winner is…?

Alles in allem ein wirklich schwer einzuschätzender Kampf. Aldo hat sicherlich das bessere Gesamtpaket auf seiner Seite. Zudem ist er nicht umsonst seit einer Dekade der Dominator seiner Gewichtsklasse und hat alles besiegt, was Rang und Namen hat. McGregor auf der anderen Seite hat zwar nicht diese erlesene Gegnerschaft vorzuweisen, ist aber ganz sicher ein sehr gefährlicher Striker und spielt perfekt die Karte der psychologischen Kriegsführung aus, wie es Ortiz, Bisping, Sonnen und Co nicht besser hätten machen können. Auf jeden Fall versprechen die Kampfstile beider Kontrahenten einen spektakulären, ereignisreichen Kampf.

Ich persönlich glaube, dass am Ende die Erfahrung und das bessere Gesamtpaket den Ausschlag geben werden, weshalb ich Bruce Buffer schon rufen höre:

„…..and stiilllll the undisputed UFC featherweight champion….“

Oder womöglich doch nicht?

File under: Kämpfe | Leave a comment »

Holly Holm besiegt Ronda Rousey!

by Remo ~ November 15th, 2015

Holly Holm besiegt Ronda Rousey!

holmbelt

AND THE NEEEWWWW…

Paukenschlag in der MMA-Welt. Holly Holm knockt Ronda Rousey aus und sichert sich so den Titel im Bantamgewicht. Eine der größten Überraschungen in der MMA-Geschichte ereignete sich letze Nacht in Melbourne. Von vielen als Kanonenfutter verschrien, strafte Holly Holm alle Kritiker Lügen und bezwang Champion Rousey, die die ihre Division dominierte, wie kaum ein Mixed Martial Artist zuvor.

Mit schnellen, präzisen Punches und exzellenter Beinarbeit  gelang es Holly Holm, Ronda Rousey auf Distanz zu halten und einem Clinch bzw Bodenkampf weitesgehend zu entgehen. Trotz ein, zwei brenzligen Situationen, aus denen sich Holm befreien konnte, hat sie Ronda völlig dominiert. Der ungestüm anrennenden Rousey hat Holly Holm bereits in der ersten Runde den Zahn gezogen, indem sie die Championesse immer wieder sauber abkonterte und sofort wieder die Distanz herstellte. Demenstprechend gezeichnet und sichtlich nach Luft ringend ging Ronda Rousey dann auch nach der ersten Runde in ihre Ecke. Wohlwissend, dass sie noch nie so vorgeführt worden war.

Schon da lag die Überraschung in der Luft und die 2. Runde hielt letztlich auch, was schon die erste versprach. Wieder liess Holm ihre Gegnerin öfter ins leere rennen, wie auch nach etwa einer Minute in der 2. Runde, als Ronda die Balance verlor und sich mit dem Rücken zu ihrer Kontrahentin auf den Knien wiederfand. Als Rousey wieder auf die Beine kam und sich sofort umdrehte, war Holms linker Fuss wohl das erste, was sie sah und zugleich das letzte für mehrere Minuten, denn mit diesem Highkick knipste Holm der Titelträgerin brutal die Lichter aus. Rousey ging zu Boden wie vom Blitz getroffen und obwohl Holm nochmal hinterherging um sie endgültig zu finishen, erkannte Herb Dean blitzschnell die Situation und ging sofort dazwischen, um die bewusstlose Rousey vor weiterem Schaden zu bewahren und den Kampf abzubrechen.

Fazit: Viele (auch ich) haben Holly Holm diese Leistung nicht zugetraut. Beeindruckende, disziplinierte Vorstellung von Holm, die den Kampf völlig verdient gewinnt und die schier unschlagbare Regentin der letzten Jahre des WMMA besiegt.

MMA-inside gratuliert dem neuen Champion im Bantamgewicht, Holly Holm.

Chapeau; ich ziehe meinen Hut.

Ronda Rousey vs Holly Holm

by Remo ~ November 14th, 2015

Ronda Rousey vs Holly Holm

holm220px-Ronda_Rousey

Heute Nacht ist es also wieder so weit. Ronda Rousey bekommt ihr nächstes argloses Opferlamm dargeboten. Dieses mal ist es die bedauernswerte Holly Holm, die Dana White seinem Goldkind Rousey zum Frass vorwirft. Wie üblich versucht die UFC nun natürlich, Rouseys Gegnerin als ebenbürtige, gefährliche Puncherin zu verkaufen, um den Fans damit die Sinne zu vernebeln und ihnen zu suggerieren, Holly Holm wäre eine legitime Herausforderin.

Das gleiche Spielchen konnte man zuletzt bei Beth Correia beobachten, die chancenlos und völlig überfordert untergegangen ist, nachdem man sie im Vorfeld als gefürchtete Strikerin verkauft hat. Ohne Frage ist Holly Holm boxerisch um einiges besser als Correia, allerdings werden auch ihre Erfolge im Boxen nicht ausreichen, um Ronda ernsthaft Paroli zu bieten. Wie eine an Nr. 7 gerankte Kämpferin überhaupt zu einem Titelkampf kommt; darüber kann man nur spekulieren. Ein Rematch gegen Zingano oder eine dritte Auflage gegen Miesha Tate wären sicherlich um einiges interessanter gewesen. Insbesondere die Tatsache, dass man die an Nr.1 gerankte Tate derartig übergangen hat, ist vielen Fans sauer aufgestossen. Sei`s drum. Nun ist es eben Holly Holm, die sicherlich Potential hat, allerdings im MMA noch lang nicht reif und erfahren genug ist, um gegen eine Ronda Rousey zu bestehen.

Sehr wahrscheinlich wird der Kampf schnell zu Ende sein, wenn es Holm nicht gelingt, Rousey mit ihrem Striking auf Distanz zu halten. Letztlich läuft dieses Mismatch auf einen Submission-Sieg für Ronda Rousey in der 1. Runde hinaus. Für die Fans bleibt die Hoffnung auf künftig bessere Matchups. Im Raum steht nach wie vor ein erneutes Aufeinandertreffen mit Miesha Tate oder gar der lang ersehnte Traumkampf vieler MMA-Fans gegen Cris `Cyborg` Justino. Der Weg dafür ist mit Cyborgs Verpflichtung seitens der UFC jedenfalls geebnet. Man darf auf jeden Fall gespannt sein. Vielleicht nicht so sehr auf den heutigen Kampf, allerdings umso mehr auf eventuelle Kämpfe gegen Tate und Cyborg.

Hier nochmal ein kleiner Vorgeschmack:

Nick Diaz selbst schuld?

by Remo ~ September 19th, 2015

Nick Diaz

Free Nick Diaz

Einige Tage sind nun seit Nick Diaz` 5-jähriger Suspendierung durch die Nevada State Athletic Commission vergangen und die MMA-Welt zeigt sich geschockt. Von Joe Rogan über Ronda Rousey bis zu Chael Sonnen. Die Meinungen innerhalb der Kampfsportgemeinde sind eindeutig. Die Strafe ist erheblich zu hoch; so der Tenor. Eine beispiellose Welle der Solidarität durchzieht die sozialen Medien, die mittlerweile in der Kampagne „free Nick Diaz“ mündet.

Und tatsächlich erscheint die Suspendierung von 5 Jahren ziemlich unverhältnissmäßig; bedeutet sie schliesslich für den jetzt 32-jährigen Nick Diaz praktisch das Karriereende. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass einige andere MMA-Fighter, die der Einnahme leistungsteigernder Substanzen überführt wurden, im Vergleich mit einem „blauen Auge“ davon kamen.

(mehr …)

Joe Rogan vs Brendan Schaub

by Remo ~ August 30th, 2015

Joe Rogan vs Brendan Schaub

Heute möchte ich mit diesem Video beschäftigen und ich bitte euch, euch den Clip erstmal anzuschauen, bevor ihr weiterlest.

(mehr …)

Fedor Emelianenko in die UFC?

by Remo ~ August 9th, 2015

fedor

Fedor Emelianenko in die UFC?

Paukenschlag in der MMA-Welt. Der „Last Emperor“, Fedor Emelianenko steht offenbar unmittelbar vor einer Rückkehr in den aktiven MMA-Sport. Der Mann, der die Schwergewichtsklasse bei Pride wie kein anderer dominiert hat. Der Mann, der eine Dekade lang als das Maß aller Dinge im MMA galt. Der Mann, den viele bis heute als den besten MMA-Fighter aller Zeiten im Schwergewicht bezeichnen. Zudem scheint sein Ziel nicht etwa Bellator zu sein, das Auffangbecken für gealterte MMA-Veteranen. Vielmehr stehen wohl Verhandlungen zwischen ihm und Dana White kurz vor Vertragsabschluss.

(mehr …)

UFC 190 bei Maxdome

by Remo ~ August 2nd, 2015

belt

UFC 190 bei Maxdome

Heute Nacht war es nun also soweit. Die UFC hat ihren Weg zurück ins deutsche TV gefunden. Maxdome überträgt seinen ersten UFC Event. Ich als eingefleischter Fightpass-User und Rogan/Goldberg-Fan wollte mir mein eigenes Bild von UFC bei Maxdome machen und so hab ich also für 14,99  gebucht, obwohl ich mit meinem PPV-Bundle den Event auch durchaus noch (laut UFC-Aussage) über UFC.tv hätte schauen können. Allerdings war ich neugierig darauf, wie Maxdome das ganze präsentieren würde.

Aber lest selbst…

(mehr …)

UFC bei Sat1/Pro7 und Maxdome

by Remo ~ Juli 24th, 2015

UFC bei Sat1/Pro7 und Maxdome

Paukenschlag für alle MMA-Fans.

Was sich lange angedeutet hatte, ist nun Gewissheit. Die UFC hat endlich den Weg zurück ins deutsche TV gefunden. Wegweisend dafür war die Entscheidung des Verwaltungsgerichts München vom 9. Oktober vergangenen Jahres, das Verbot für die Ausstrahlung der UFC-Kämpfe für rechtswidrig zu erklären.

Pro7, Sat1 und Maxdome haben sich nun nach langem hin und her die Rechte gesichert. Der erste Event wird bereits UFC 190 mit Rousey vs Correia als main event sein, welcher am 1. August in Rio de Janeiro stattfindet.

Hier der ganze Artikel:

https://www.boxhaus.de/blog/prosiebensat-1-sichert-sich-rechte-an-ufc-fuer-deutschsprachigen-raum/

Fake-Kämpfe im MMA?

by Remo ~ Juli 24th, 2015

Fake-Kämpfe im MMA?

Wanderlei Silva sorgt derzeit mit seiner Aussage, er hätte Beweise für abgesprochene Kämpfe in der UFC, für viel Wirbel. Könnte er Recht haben oder ist das nur ein Nachtreten eines verbitterten, gefeuerten Ex-UFC Stars?

Schwierig zu sagen natürlich. Einerseits kann ich mich persönlich an keinen Kampf in der UFC erinnern, der einen solch ungeheuerlichen Verdacht vermuten lassen könnte. Andererseits würde sich Wanderlei Silva wohl kaum so weit aus dem Fenster lehnen, wenn er nicht tatsächlich stichhaltige Beweise hätte, denn andernfalls könnte ihn so eine Aussage teuer zu stehen kommen.

(mehr …)

UFC 192 Cormier vs Gustafsson

by Remo ~ Juli 21st, 2015

UFC 192 Cormier vs Gustafsson

gus

Am Samstag ist es also soweit.

Alexander Gustafsson wird Daniel Cormiers erster Gegner als Halbschwergewichtschampion. Natürlich werden jetzt viele bemängeln, weshalb jemand, der einen Eliminator-Kampf so deutlich verloren hat wie Gustafsson, nun quasi als Belohnung doch noch einen Titelkampf bekommt. Mit zuletzt 4 Siegen in Folge hätte es möglicherweise ein Ryan Bader eher verdient gehabt. Das wäre natürlich ein berechtigter Einwand, wäre da nicht die grandiose Leistung des Schweden gegen Jon Jones. Ohne Frage ist es dieser Kampf gewesen, der Gustafsson jetzt zu seiner Chance auf den Titel verholfen hat. Zudem ist der „Mauler“ für den frisch gebackenen Champion Daniel Cormier sehr wahrscheinlich ein härterer Brocken als es Ryan Bader gewesen wäre. Insofern ist diese Ansetzung zweifellos die attraktivere Option als eine Titelverteidigung gegen Bader. Man darf also gespannt sein, ob Alexander Gustafsson erneut eine Leistung wie gegen Jon Jones abrufen kann oder ob ihn Daniel Cormier ähnlich deutlich besiegen kann, wie es „Rumble“ Johnson tat. Ich persönlich halte allerdings einen solchen Kampfausgang wegen der Unterschiede im Kampfstil zwischen Johnson und DC für eher unwahrscheinlich und freue mich daher auf einen spannenden Hauptkampf bei UFC 192 am 3. Oktober in Houston/Texas.

UFC 189 live ticker

by Remo ~ Juli 12th, 2015

belt

UFC 189 live ticker

Welterweight Championship

Robbie Lawler vs Rory MacDonald

 

Runde 1:

Erste Runde geprägt von vorsichtigem Abtasten im Stand. Kaum zählbare Aktionen auf beiden Seiten. Beide mit sichtbar großem Respekt voreinander.

Runde 2:

Ähnlich der ersten Runde wieder ausschliesslich im Stand, jetzt allerdings mit besseren Aktionen auf beiden Seiten mit Vorteilen für Lawler, der immer wieder mit guten punches durchkommt. MacDonald schon jetzt gezeichnet.

Runde 3:

MacDonald nun mit mehreren cuts aber jetzt mit besserer Runde. Trifft Lawler zum Ende der Runde mit einem schweren Headkick und geht sofort hinterher. Lawler schwer angeschlagen wird vom Rundengong gerettet. Kann sich kaum noch auf den Beinen halten.

Runde 4:

4.Runde wieder relativ ausgeglichen mit guten Treffern im Stand auf beiden Seiten mit leichten Vorteilen für Lawler.

Runde 5:

Wieder Schlagabtausch im Stand. Lawler landet einen schweren Treffer auf MacDonalds Nase, die offenbar ohnehin schon gebrochen war. MacDonald geht mit schmerverzerrtem Gesicht runter. Lawler geht hinterher, landet noch ein paar Schläge bevor Referee John McCarthy Rory MacDonald nach genau 1 Minute erlöst.

Fazit:

Sehr konzentrierte und ungewohnt geduldige Vorstellung von Robbie Lawler, der zwar verdient gewinnt, aber auch nur ein paar Punches vom Titelverlust entfernt war, als MacDonald ihn in der 3. Runde schon schwer angeschlagen hatte, und das Signal zur Rundenpause genau im richtigen Moment für Lawler kam. Allerdings erholte sich Robbie Lawler davon, kam zurück wie ein Champion das eben tut und setzte MacDonald weiterhin mit schweren punches zu, welche letztlich auch zum Kampfabbruch führten.

Robbie Lawler verteidigt seinen Titel durch TKO nach 1 Minute in Runde 5

 

Featherweight Interim-Championship

Chad Mendes vs Conor McGregor

Runde 1:

Intensive erste Runde. McGregor mit schweren Körpertreffern. Mendes mit guten Takedowns gegen McGregor und einigen guten Treffern im Stand.

Runde 2:

Guter Takedown von Mendes zu Beginn der Runde. Hält McGregor fast für die gesamte Runde am Boden und setzt ihm mit schweren Elbows zu. McGregor kann sich erst kurz vor Ende der Runde befreien und wieder auf die Beine kommen. Trifft jetzt mit schweren Punches. Als Mendes nach einem harten Treffer schwer angeschlagen runter muss und McGregor grad einen Schlaghagel auf Mendes niederrasseln lassen will, bricht Herb Dean den Kampf ab.

Conor McGregor gewinnt durch TKO nach 4:57 in Runde 2 und ist somit neuer Interimschampion im Federgewicht.

Fazit:

McGregor sah sich seinem mit Abstand schwerstem Gegner gegenüber und Mendes gelangen tatsächlich immer wieder gute takedowns, nach denen er am Boden viele gute Elbows und Punches landen konnte. Letztlich aber hat McGregors gutes, präzises Striking den Ausschlag gegeben. Jetzt hat er also den Interimstitel nach einem freilich harten Stück Arbeit und wir können uns auf den Kampf gegen Aldo freuen.

Chad Mendes ersetzt Jose Aldo

by Remo ~ Juli 1st, 2015

Chad Mendes ersetzt Jose Aldo

Chad_Mendes

UFC 189:

Hatte sich eine Kampfabsage Jose Aldos bereits in den letzten Tagen aufgrund einer Rippenverletzung angedeutet, so ist es jetzt Gewissheit. Champion Aldo wird nicht gegen Conor  McGregor antreten können. Schade, schade, schade werden sich jetzt viele denken, durfte man sich doch auf den vermeintlichen Kampf des Jahres freuen. Natürlich ist es schade, dass Aldo für den heiss herbeigesehnten Kampf ausfällt. Allerdings ist sein „Ersatz“ als Gegner McGregors mehr als nur eine Notlösung und im aktuellen Federgewichtsranking vor McGregor auf Platz 2 gelistet. Ohne Frage wird dieser Interims-Titelkampf die bisher größte Herausforderung McGregors, denn bei allem Respekt für Dennis Siver oder Dustin Poirier; Chad Mendes ist doch schon eine ganz andere Hausnummer und wird Conor McGregor vor Probleme stellen, denen er bislang noch nicht ausgesetzt war. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, ob McGregor den nächsten Schritt in Richtung Nr.1 im Federgewicht machen kann, oder ob Mendes doch eine zu grosse Hürde darstellt und ihm möglicherweise die Abreibung verpasst, die ihm so viele wünschen.

Interview Gerard Gordeau

by Remo ~ Juni 26th, 2015
Wir freuen uns, euch folgendes Interview mit dem Mann präsentieren zu können, der als Sieger des ersten UFC-Kampfes überhaupt in die MMA-Geschichte einging. Die Rede ist vom Träger des 9. Dan  im Kyokushinkai Karate, mehrfachen Savate-Champion und Präsident der internationalen Budokai-Organisation.
 

 
GERARD GORDEAU (442)

(mehr …)

UFC Fight Night Berlin live Ticker

by Remo ~ Juni 20th, 2015

UFC Fight Night Berlin live Ticker

belt

Main Card:

Nick Hein vs Lukasz Sajewski

Runde 1:

Runde fast komplett im Stand. Kaum nenneswerte Treffer auf beiden Seiten. Allerdings mit leichten Vorteilen für Hein.

Runde 2:

Spiegelbild der 1. Runde. Wieder komplett im Stand mit den besseren Aktionen für Hein. Hein wirkt konzentrierter, schneller, frischer und beweglicher.

Runde 3:

Auch in der letzten Runde Hein wieder der bessere mit besseren Treffern und schnelleren Beinen.

Fazit:

Hein mit guter, disziplinierter Leistung. Sehr konzentriert mit schnellen Beinen. Das sahen auch alle 3 Punktrichter so und werteten mit jeweils 30-27 für Hein.

Sieg durch UD Nick Hein

(mehr …)

Fabricio Werdum neuer HW-Champion

by Remo ~ Juni 14th, 2015

Fabricio Werdum neuer HW-Champion

beltwerdum

And the neeewwwwww……….

Große Überraschung in Mexico City. Fabricio Werdum entthront Cain Velasquez und somit neuer alleiniger Heavyweight-Champion.

(mehr …)

UFC 188: Velasquez vs Werdum

by Remo ~ Juni 12th, 2015

UFC 188: Velasquez vs Werdum

Mexico City steht Kopf, denn am Wochende ist es endlich soweit und wir sehen den UFC HW-Champion Cain Velasquez nach über 1,5 Jahren wieder im Oktagon. Verletzungsbedingt musste der rechtmäßige Champ leider viel zu lange pausieren. Gegner wird Fabricio Werdum sein, der sich nach Siegen über u.a. Roy Nelson, Minotauro Nogueira und Travis Browne gegen Mark Hunt vor etwa einem halben Jahr den Interims-Titel sichern konnte und sich somit den Titelkampf gegen Velasquez natürlich fraglos verdient hat. Aber wie stehen seine Chancen denn wirklich?

cain

(mehr …)

MMA Wordpress Theme provided by Premium Wordpress Themes.

Oktagon – Episode 10

Oktagon – Episode 9

Oktagon – Episode 8

Video der Woche: Hatte Rogan vor mehr als 9 Jahren Recht?